EFT- Emotional Freedom Techniques


EFT
steht für Emotional Freedom Techniques. Die Methode wurde in den 80er Jahren von dem amerikanischen Psychologe Dr. Roger J. Callahan entwickelt. Er begründete damit die „Energetische Psychologie“ als einen neuen Zweig der Psychologie. Dr. Callahan fand heraus, dass wir unsere Gefühle unmittelbar beeinflussen können, in dem wir bestimmte Akupunkturpunkte stimulieren.

Diese Entdeckung verbindet die moderne Wissenschaft mit den 5000 Jahre alten Prinzipien der Akupunktur, die davon ausgeht, dass Meridiane-Energieleitbahnen- den menschlichen Körper durchlaufen und für den Energiefluss im Körper zuständig sind.

In einem Zustand von Gesundheit und Ausgeglichenheit kann die Energie in den Meridianen ungehindert fließen. Negative Ereignisse und Erfahrungen, die im Unterbewusstsein gespeichert sind, können Blockaden herbeiführen und den Energiefluss in den Meridianen stören. In dem nacheinander bestimmte Akupunkturpunkte stimuliert werden, verringern wir die Intensität einer Emotion und fördern die Entspannung, da dadurch die Ausschüttung von Stresshormonen reduziert werden kann.

Druckbare Version