NLP Neurolinguistisches Programmieren


In den siebziger Jahren wurde von Richard Bandler (Psychologe) und John Grinder (Linguist) gemeinsam nach dem genauen Analysieren der Arbeitsweisen von Milton Erickson (Hypnotherapeut), Virginia Satir (Familientherapeutin) und Fritz Perls (Gestalttherapeut) ein psychologisches Kommunikationsmodell entwickelt. Diese Therapeuten waren Legenden jeweils für Ihr Fachgebiet.

Bandler und Grinder untersuchten, wie obengenannte Therapeuten eine effektive Veränderungsarbeit bei Ihren Klienten möglich machten. NLP wird in der Kurzzeittherapie zur Bewusstmachung der Struktur des Konflikts/Problems angewendet. Menschen unterscheiden sich in der Art und Weise, wie sie bestimmte Situationen, sich selbst, andere Menschen, ihre Beziehungen, ihre berufliche Tätigkeit und den Alltag erleben. Je nachdem, wie wir uns und unsere Umwelt wahrnehmen, wie wir denken, fühlen und diese Gefühle bewerten, kann ein und dieselbe Situation als angenehm oder als unangenehm erlebt werden.
Mit den Methoden des NLP´s ist es möglich, Veränderungs- und Selbstheilungsprozesse zu unterstützen und die eigenen Ressourcen zu fördern.

Mit den Methoden des NLP´s werden

- neue Wege und Möglichkeiten
- neue Verhaltensmuster
- neue Handlungsalternativen

erarbeitet.

Die Therapieform NLP ermöglicht uns, unser Leben und unsere Probleme von außen, aus der Distanz anzusehen. So können Ursachen für seelische und körperliche Blockaden erkannt und neue Lösungsmöglichkeiten erarbeitet werden.

Druckbare Version